Mike, was ist eigentlich … heute: paid Media

Paid Media – Zahlen, um gemocht zu werden?

Als Variante zu den „owned Media“ gibt es, wie bereits in einem Tipp beschrieben, auch noch Varianten, z.B. die „paid Media“.
Als Kanäle des Onlinemarketings sind die „paid Media“ alle Möglichkeiten, die zwar in Form, Farbe, Inhalt, Gestaltung her auch dem Unternehmen obliegen, sind aber eben bezahlte, bzw. eingekaufte (Werbe-)Leistungen. Generell gibt es im Bereich der klassischen Werbung diverse Möglichkeiten paid Media zu nutzen, z.B. in Form von Außenwerbung, Printwerbung, Radio-/TV-/Kinowerbung.

Im Onlinemarketing sind diese Medienleistungen z.B. Werbeplatzierungen auf Blogs, google-Adverts, Facebook-Ads, Affiliate-Werbung usw.
Aber auch bezahlte Blogger-Beiträge und Bewertungen sind den paid Media zuzuordnen.
Hier gilt es allerdings rechtliche Gegebenheiten zu beachten, Stichwort Schleichwerbung.

Das Authentizitätsniveau und die Vertrauenseffekte solcher Werbemaßnahmen kann jeder für sich selbst beurteilen denke ich.

Euer Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.